Wissenschaftliche Erkenntnis gegen Mythen und Ideologien

Autor/innen

  • Werner Kunz

DOI:

https://doi.org/10.11576/biuz-5794

Abstract

Wissenschaft unterliegt anderen Denkgesetzen als der Glaube. Ideologien sind Weltanschauungen, die vorgeben, für das Leben und die Welt die richtige Lösung zu haben. Die Wissenschaft dagegen räumt ein, Vieles bis heute nicht verstanden zu haben und dass das, was sie lehrt, auch falsch sein könnte. Das wissenschaftliche Denken unterscheidet sich von Mythen und Ideologien durch die Überprüfbarkeit. Der Siegeszug der Wissenschaft ist darauf zurückzuführen, dass durch ihre Denkgesetze Resultate gewonnen werden, die Voraussagen in die Zukunft erlauben, die dann tatsächlich auch eintreffen. Das haben bisher kein Mythos und keine Religion geschafft.

Metriken
Views/Downloads
  • Abstract
    27
  • PDF
    14
Weitere Informationen

Veröffentlicht

2022-08-05

Zitationsvorschlag

Kunz, W. (2022). Wissenschaftliche Erkenntnis gegen Mythen und Ideologien. Biologie in Unserer Zeit, 52(3), 232–234. https://doi.org/10.11576/biuz-5794

Ausgabe

Rubrik

Treffpunkt Forschung