Umwelt-DNA aus der Vergangenheit

Historische Spurensuche zu Ökologie und Evolution

Autor/innen

  • Miklós Bálint
  • Laura Epp

DOI:

https://doi.org/10.11576/biuz-7166

Schlagworte:

Paläoökologie, Zeitreihen, Umwelt-DNA, biologische Vielfalt, Hochdurchsatzsequenzierung

Abstract

Alle Organismen hinterlassen DNA-Spuren in ihrer Umgebung, und diese Spuren können unter den richtigen Bedingungen über sehr lange Zeit erhalten bleiben. Wir können diese alte Umwelt-DNA nutzen, um Arten aus der Vergangenheit zu identifizieren und Zeitreihen ganzer ökologischer Gemeinschaften zu rekonstruieren. Dies ermöglicht bisher nie dagewesene Erkenntnisse über den Wandel der biologischen Vielfalt in zahlreichen Ökosystemen der Vergangenheit. Alte Umwelt-DNA entwickelt sich zu einem Standardansatz in der Ökologie und wird zunehmend genutzt, um zeitliche Biodiversitätsdaten zu liefern – von den Auswirkungen früherer Klimaveränderungen bis hin zum Verständnis der Biodiversitätsgrundlagen vor dem intensiven menschlichen Einfluss des Anthropozäns.

cover
Metriken
Views/Downloads
  • Abstract
    33
  • PDF
    17
Weitere Informationen

Veröffentlicht

2024-04-16

Zitationsvorschlag

Bálint, M., & Epp, L. (2024). Umwelt-DNA aus der Vergangenheit: Historische Spurensuche zu Ökologie und Evolution. Biologie in Unserer Zeit, 54(2), 147–153. https://doi.org/10.11576/biuz-7166