Aufgabenfreie Situation als Rücksicht auf Tiere als Subjekte

Autor/innen

  • Kristian Köchy

DOI:

https://doi.org/10.11576/biuz-6671

Abstract

Mit dem besonderen Ansatz der „aufgabenfreien Situation“ entwirft eine Gruppe von Forschenden um die Psychologin Tamara Dembo und den Verhaltensforscher Frederik Buytendijk in den 1930er Jahren ein bemerkenswertes Paradigma zur nichtinvasiven Erforschung tierlichen Verhaltens. Dieser tierpsychologische Ansatz, der in enger Zusammenarbeit mit der Philosophie entwickelt wurde, sollte die Subjektqualität von Tieren berücksichtigen und resultierte aus methodischen und ethischen Vorbehalten gegenüber gängigen Experimenten. Ihn gilt es heute wiederzuentdecken.

Cover

Downloads

Metriken
Views/Downloads
  • Abstract
    197
  • PDF
    40
Weitere Informationen

Veröffentlicht

2023-08-04

Zitationsvorschlag

Köchy, K. (2023). Aufgabenfreie Situation als Rücksicht auf Tiere als Subjekte. Biologie in Unserer Zeit, 53(3), 227–231. https://doi.org/10.11576/biuz-6671

Ausgabe

Rubrik

Treffpunkt Forschung