Transgenfreie Genomeditierung dank mobiler RNAs – CRISPR on the move

Autor/innen

  • Dorothee Staiger

DOI:

https://doi.org/10.11576/biuz-6669

Abstract

Durch eine Kombination der CRISPR/Cas9Technologie zum Einführen von gezielten Mutationen im Genom und der klassischen Methode des Pfropfens können genomeditierte Pfanzen hergestellt werden, die keine Transgene tragen. Dazu werden die RNA für die Cas9Nuklease sowie die guide-RNAs, die die Cas9Nuklease an die zu verändernde Sequenz im Genom dirigieren, aus einer transgenen Wurzel in einen nicht transgenen Spross transportiert, wo sie Mutationen erzeugen, ohne Spuren zu hinterlassen.

Cover

Downloads

Metriken
Views/Downloads
  • Abstract
    199
  • PDF
    87
Weitere Informationen

Veröffentlicht

2023-08-04

Zitationsvorschlag

Staiger, D. (2023). Transgenfreie Genomeditierung dank mobiler RNAs – CRISPR on the move. Biologie in Unserer Zeit, 53(3), 224–225. https://doi.org/10.11576/biuz-6669

Ausgabe

Rubrik

Treffpunkt Forschung