Lauschangriff auf Rabenvögel

Autor/innen

  • Wilhelm Irsch

DOI:

https://doi.org/10.11576/biuz-4410

Abstract

Krähen gelten als unheimlich schlau und äußerst intelligent und haben sich deshalb als Modelle der Kognitionsforschung längst etabliert. Die erstaunlichen Gedächtnisleistungen sind sprichwörtlich. Lange hatten viele Forscher geglaubt, dass nur Menschen ein episodisches Gedächtnis besitzen, sich also an einzelne Erlebnisse erinnern können, etwa ein schönes Abendessen mit Freunden oder aber eine Situation, die sie als bedrohlich empfunden haben. Dass Kolkraben (Corvus corax) auf Alarmrufe von anderen Rabenvögeln reagieren, selbst wenn diese unbekannt sind, belegt, dass sie sich auch sehr gut interspezifisch – also über Artgrenzen hinweg – über solche „Erlebnisse“ verständigen können.

Veröffentlicht

2021-05-10

Zitationsvorschlag

Irsch, W. (2021). Lauschangriff auf Rabenvögel. Biologie in Unserer Zeit, 51(2), 124. https://doi.org/10.11576/biuz-4410

Ausgabe

Rubrik

Treffpunkt Forschung