Die Oberflächenplasmonenresonanzspektroskopie

Autor/innen

  • Nico Kubetschek

DOI:

https://doi.org/10.11576/biuz-4162

Abstract

Biochemiker forschen daran, chemische Reaktionen in biologischen Systemen aufzuklären. Dafür ist es sehr wichtig, die Bindungskinetiken und -affinitäten verschiedener biologischer Moleküle zu verstehen. Ein äußerst cleveres Verfahren beruht auf einer Aneinanderreihung physikalischer Prozesse an Grenzflächen. Die Oberflächenplasmonenresonanzspektroskopie, kurz SPR-Spektroskopie (von engl. surface plasmon resonance) als Methode zur Interaktionsanalyse zwischen Biomolekülen mittels quantenphysikalischer Oberflächenphänomene soll hier im Folgenden vorgestellt werden.

Downloads

Veröffentlicht

2021-02-18

Zitationsvorschlag

Kubetschek, N. (2021). Die Oberflächenplasmonenresonanzspektroskopie. Biologie in Unserer Zeit, 51(1), 27–28. https://doi.org/10.11576/biuz-4162